!!!Achtung: Neuigkeiten seit dem 26.09.2021!!!

ACHTUNG: Bitte schreibt euch NICHT über Friedolin in die Veranstaltungen ein, da sich der Studiengang nicht über Friedolin organisiert und es sehr schwierig ist, die Eintragungen wieder im System zu löschen. Im Fach Pharmazie seit ihr automatisch für alle Veranstaltungen laut Stundenplan eingetragen, müsst euch also um nichts kümmern. Den Stundenplan findet ihr hier.

Hier findet ihr das Programm zu den Ersti-Tagen 2021 🙂

Zudem benötigt das Sekretariat zum Ausfüllen eines Datenkontrollblattes ein aktuelles Passbild von euch. Es wäre also vorteilhaft, wenn ihr diese bereits zu den Einführungstagen dabei habt. Anderweitig könnt ihr diese auch nachreichen.

_____________________________________________________________________________

Die Pharmazie ist ein naturwissenschaftliches Fach, das sich mit Arzneimitteln beschäftigt. Neben Vorlesungen werden euch zahlreiche Praktika begleiten, in denen das Wissen angewendet wird. 4 Jahre lang studiert man an der Uni, danach arbeitet man 1 Jahr in einer öffentlichen- oder Krankenhausapotheke bzw. in der Industrie und ist schließlich Apotheker*in.

Die Pharmazie gehört neben anderen Studiengängen auch zur Fakultät für Biowissenschaften. Aber was ist eigentlich Pharmazie? Die Pharmazie ist ein naturwissenschaftlicher Studiengang, der sich hauptsächlich mit der Herstellung und Wirkung von Medikamenten befasst. Das Pharmaziestudium zeigt einige Parallelen zum Medizinstudium, legt aber insgesamt einen größeren Fokus auf die Medikamente und deren Wirkungen.

Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich des Praktischen Jahres insgesamt 5 Jahre. Im Praktischen arbeitet man zum Beispiel in öffentlichen- oder Krankenhaus-Apotheke oder der pharmazeutischen Industrie. Bis es soweit ist, müsst ihr euch 4 Jahre die theoretische Basis aneignen, um als Apotheker*in arbeiten zu können. Dabei sind die verschiedenen Fächer, die gelehrt werden, auf vier Lehrstühle verteilt. Neben Biologie, wo man zum Beispiel Arzneipflanzen auf deren wirksame Inhaltsstoffe untersucht, werden in Chemie die Synthese und Analyse von chemischen Arzneistoffen gelehrt. Diese Fächer werden euch vor Allem im ersten Studienabschnitt begleiten. Dann geht es weiter mit Pharmazeutischer Technologie, wobei man viel über die Herstellung von Arzneimitteln und über verschiedene Arzneiformen lernt (z.B. Tabletten, Cremes und vieles mehr). Abschließend gibt es den Lehrstuhl der Pharmakologie und Toxikologie. Hier wird untersucht, wie die Arzneistoffe auf den Organismus wirken und welchen Zusammenhang zwischen Mensch und Medikament vorhanden sind. Wie ihr euch das vielleicht schon vorstellen könnt, wird das Wissen nicht nur theoretisch in Vorlesungen vermittelt, sondern ihr werden das Wissen direkt im Labor in zahlreichen Praktika anwenden dürfen!

Zwischen Laborpraktika und Vorlesungen gibt es immer die Möglichkeit, an studiengang-spezifischen Fortbildungsveranstaltungen für Studierende teilzunehmen, wobei ihr in ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus Kontakte zu knüpfen. Dort werden euch zum Beispiel Themen, wie Impfungen und Pharmazie in Entwicklungsländern, begegnen. Die Verbindungsstelle zwischen Studierenden und Projekten aller Art stellt dabei der Fachschaftsrat dar. Dieser besteht aus etwa 15 Studierenden aller Semester der Pharmazie, die sich neben dem Studium in diesem Bereichen engagieren wollen. Ein Aufgabenbereich ist die Organisation der alljährlichen Studieneinführungstage für die Studienbeginner*innen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir euch in den kommenden Jahren zu den Erstitagen hier in Jena begrüßen können!

Solltet ihr Fragen aller Art zum Studiengang haben, könnt ihr euch gerne unter:

fsr.pharmzie@uni-jena.de an uns wenden

Was ist Pharmazie?

Aufbau des Studiums
Pharmazie ist die Wissenschaft, die sich auf naturwissenschaftlich-experimenteller Grundlage mit der Untersuchung und Gewinnung von Arzneistoffen und der Herstellung der Arzneimittel beschäftigt. Sie liefert die theoretische Basis für den praktischen Pharmazeuten ( Apotheker), zu dessen Aufgabenbereich in erster Linie die Arzneimittelversorgung gehört. Diese beruht auf wissenschaftlichen und gesetzlichen Grundlagen, auf technischer Kunstfertigkeit und kaufmännischer Erfahrung.

Zur Pharmazie zählt man heute:

Naturwissenschaftliche Forschung und Lehre betreffender Arzneimittel, vor allem in Industrie und Universität
Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln
Handel zwischen Produzenten, Importeuren, Großhändlern und Apotheke
Abgabe von Arzneimitteln in der Apotheke

Themenbereiche der einzelnen Lehrstühle an der FSU-Jena:

Lehrstuhl für Pharmazeutische Biologie:
Untersuchung von Arzneipflanzen und Mikroorganismen auf wirksame Inhalts-/ Ausscheidungsstoffe und versucht diese zu isolieren und deren Struktur und Wirkungsweise zu ermitteln

Lehrstuhl für Pharmazeutische Chemie:
Synthese und Analyse von chemischen Arzneistoffen

Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie:
Galenik von Pharmaka

Institut für Pharmakologie und Pharmazeutische Toxikologie:
Untersuchung der pharmakologischen Wirkung auf Arzneistoffe auf den Organismus, sowie die physiologischen und pathologischen Zusammenhänge zwischen Mensch und Medikament